Skip to content
1. Januar 2000 / PolarNEWS

Unternehmen Eiswarte 1981-82

  • 1982 : Unternehmen Eiswarte 1981/82
    Für die Antarktis-Expedition EISWARTE im Südsommer 1981/82 wurde das norwegische Motorschiff Polarqueen gechartert. Zweck dieser Unternehmung waren

    • Versorgung der Georg-von-Neumayer-Station,
    • Ablösung der Überwinterungsgruppe,
    • Aufbau der Filchner-Sommerstation.

nn-de82 nn-de82eiswarte

Die „Polarqueen“ verliess Bremerhaven am 26. November 1981 und erreichte Rio Grande am 17. Dezember. Die Wissenschaftler und der Bautrupp flogen nach Brasilien und schifften sich am 18. Dezember auf der „Polarqueen“ ein. Leiter der Expedition war Dr. Gode Gravenhorst, AWI, Bremerhaven. Am 23.12.1981 erreichte man Grytviken und am 24.12.1981 gab es ein Treffen mit RRS John Biscoe. Die Atka-Bucht wurde am 28.12.1981 erreicht. Am 21. 1.1982 verliess man die Atka-Bucht, es gab ein Treffen mit MS S.A.Agulhas , am 28.1.1982 erreichte man die unbesetzte Station Drushnaja und am 29.1.1982 die Filchner-Station . Am 14.2.1982 fuhr man weiter zur Halley Station (21. 2.82) und wieder zurück zur Atka Bucht – Neumayer-Station (24. 2.82 bis 2. 3.82 )Die Rückfahrt ging über Kapstadt (10.3.82) und erreichte man am 5. 4.1982 Bremerhaven .

Erzeugt mit Guck mal 12.0
Die von der „Polarqueen“ zur Georg-von-Neumayer-Station gebrachte Überwinterungsgruppe stand unter der Leitung von Dr. med. Holger Dietz. Am 19.1.1982 wurde die Georg-von-Neumayer-Station am die 2. Überwinterungsgruppe übergeben.
Wesentlicher Teil des Unternehmens EISWARTE war der weitere Ausbau der Georg-von-Neumayer-Station und der Aufbau der Filchner Station. Die Entladung war denkbar schwierig, man stand vor einer 10 m hohen, überhängenden Schelfeiskante . Hinzu kam der Materialtransport über 25 km zum Bauplatz. Trotzdem war der Rohbau schon nach fünf Tagen fertiggestellt, und noch im Januar konnte die Filchner-Station eingeweiht werden.nn-de84

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: