Skip to content
30. April 2001 / PolarNEWS

– 2001 – 04 Notflug zum Pol, GB-Expedition auf South Georgia

24.04.2001 : [US] Notflug 24.4. – 26.4.2001 Rothera GB zur Südpolstation

Eine Twin Otter der kanadischen Fluggesellschaft Kenn Borek Air startete von der britischen Antarktisstation Rothera zu einem Evakuierungsflug zur Südpolstation, um den dortigen Stationsarzt Dr. Ronald Shemenski, welcher an Gallensteinen und einer Entzündung der Bauspeicheldrüse erkrankt war, auszufliegen. An Bord war auch die neue Stationsärztin Dr. Carliste. Die Landung am Südpol erfolgte bei minus 68°C in der Polarnacht, aber bei gutem Wetter. Der Rückflug am Folgetag erfolgte wieder nach Rothera und nach einem Tag Pause weiter über Punta Arenas Denver Colorado USA. Diese Rettung war mit Abstand riskanteste Südpolexpedition der jüngeren Vergangenheit.

30.04.2001 : [GB] Britische Expedition auf Südgeorgien

Im April / Mai 2001 will eine brit. Expedition unter Leitung von Neil Laughton die legendäre „Boat-Journey“ von Ernest Shackleton von Elephant Island nach South Georgia wiederholen. Es wird Wert auf die Feststellung gelegt. dass die Expedition zur gleichen Jahreszeit mit einem James Caird Nacbbau unternommen wird. wie damals mit Shackleton. Ausgangspunkt dieser Unternehmung ist Stanley auf den Falklands.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: