Skip to content
30. März 2001 / PolarNEWS

– 2001 – 03 Exp. RU, Erzproben, South Georgia zivil, Neuer Eisbrecher

01.03.2001 : [RU] Expedition Russland 2000/01
Verspätet ist die Antarktis-Expedition 2001 (RAE 46) aufgebrochen. Statt im Dezember 2000 ging es erst Anfang März 2001 los, mit einem kurzen Stopp in Bremerhaven. Sicher sind es wieder die sattsam bekannten russischen Finanzprobleme. Das mag auch der Grund sein, warum die Nordische und Indische Antarktis-Expedition für ihre eigenen Fahrten Schiffe charterten . Somit wird die russische Expedition wieder eine sog. Winter-Exp. mit allen Unwägbarkeiten. Wenn günstige Wetter- und Eisbedingungen es zulassen und die 4 Festland-Stationen versorgt werden können, dann ist mit Rückkehr im Juli/August zu rechnen.

05.03.2001 : [DE] Expedition holt Erzproben aus Antarktis

Eine internationale Antarktisexpedition mit deutschen Wissenschaftlern hat die erste Erzprobe vom antarktischen Meeresgrund geholt. Mit einem ferngesteuerten Greifer wurden die Erzproben aus 1100 Meter Tiefe geborgen. Die Wissenschaftler der Bergakademie Freiberg (Sachsen-Anhalt) sind massgeblich an der Expedition beteiligt. Eine Kamera habe inzwischen Aufnahmen vom Meeresboden im ewigen Eis südlich des 60. Breitengrades geliefert.
Die Wissenschaftler aus Freiberg, Kiel, den USA und Kanada wollen den bisher kaum erforschten antarktischen Meeresboden erkunden und Hinweise auf Lagerstätten gewinnen. Darüber hinaus werden sie im Auftrag des Bundesumweltamtes auch das Verhalten der Wale in der Nähe des Schiffes genau beobachten und dokumentieren. Die vom Bundesforschungsministerium finanzierte Expedition wird sich 18 Tage in antarktischen Gewässern aufhalten.

15.3.2001 : [GB] Süd-Georgia – Die Forschungsstation am King Edward Point unter ziviler Leitung
Mitte März 2001 ist dieForschungsstation am King Edward Point von der Army wieder in zivile Leitung ans BAS übergeben worden. Stationsleiter der achtköpfigen Gruppe ist John Blunn. Im jetzigen Südwinter sind kaum Verbindungen.

26.03.2001 : [US] Neuer US-Eisbrecher USCGC ,,HeaIy“
Der neue Eisbrecher der Coast Guard kommt in Fahrt, USCGC ,,HeaIy“ befindet sich 26.3.-6.4. 2001 und 23.4.-
30.4. 2001 auf Testfahrten jeweils ab Seattle, von dort dann 12.6. – 24.6. nach Punta Arenas. Dann ab 28.6. von
Seattle nach Portsmouth (GB) und weiter bis 26.7. nach Trornsö. Von dort beginnt am 29.7. gemeinsam mit
der deutschen „Polarstern“ die meeresbiologische Expedition.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: