Skip to content
1. Januar 2000 / PolarNEWS

4. DDR-Expeditionsgruppe – 8. SAE

1963 : 4. DDR-Antarktis-Expeditionsgruppe bei der 8. SAE (1962-1964 ) 
Expeditionsteilnehmer:Manfred Buttenberg,Peter Nitschke, Günter Leonhardt,Dr. Joachim Liebert
Mit der 8. SAE an Bord starten die Schiffe „Ob“ und „Estonia“ im Herbst 1962 zur Antarktis. Am 27.11.1962 verlässt die „Estonia“ mit der 4. DDR-Expeditionsgruppe an Bord Leningrad und erreicht auf der Route Dakar (8.12.), Kapstadt (18.-20.12.) Mirny am 5.1.1963. Die Meteorologen M. Buttenberg und P. Nitschke sind in Mirny mit aerometrischen Arbeiten beschäftigt. Die Geodäten G. Leonhard und J. Liebert arbeiten im Umkreis von Molodjoschnaja und Wostok sowie später in Mirny an der Festlegung von Vermessungspunkten. Am 30.1.1963 fahren J. Liebert und G. Leonhard mit dem „Ob“ nach Molodjoschnaja, wo Ende Februar die in der letzten Saison errichtete Station wieder eingerichtet wird. Im März 1963 werden die DDR-Forscher in der Umgebung Molodjoschnajas von einem Orkan überrascht, der einen Teil der Ausrüstung und die bei den Flugzeuge von Typ AN-6 zerstört. Ein Flugzeug aus Mirny bringt nach 6 Tagen Hilfe.
nn-dd64

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: