Skip to content
1. Januar 2000 / PolarNEWS

Hubert Wilkins

l-charleswilkesGeorge Hubert Wilkins lebte von 1888 bis 1958. Der australische Polarforscher widmete sich seit 1910 verstärkt der Luftfahrt. 1913 schloss er sich der Arktis-Expedition von Vilhjalmur Steffansson als Fotograf an. 1920-22 nahm er an der englischen antarktischen Expedition teil und 1921/22 an der von Ernest Shackleton. 1923 – 1925 leitete er die Expedition des Britischen Museums in Australien.
Im Südsommer 1928 und 1929 plante Wilkins, die Antarktis vom Weddellmeer zum Rossmeer zu überfliegen, musste sich aber letztlich mit kleineren Flügen begnügen. Am 20. Dezember 1928 flog er von Deception aus an der Küste der Antarktischen Halbinsel entlang.
1933 gewann Wilkins den Amerikaner Ellsworth für seine Antarktisprojekte. Er nahm an dessen Südpolarfahrten 1933-1936 teil, ohne jedoch an den Flügen zu partizipieren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: