Skip to content
1. Januar 2000 / PolarNEWS

Icebird DE

Icebird  :  ab 1984/85 zur Versorgung der australischen Stationen Mawson, Casey und Davis
Schiff mit sehr grosser Lecksicherheit und daher auch für Personentransporte geeignet,
Länge 109m, Breite 18.90m, Tiefgang 7.50m, 2 Kräne à 40t , Hubschrauberdeck

Einige technische Daten :

Länge 109 m, Breite 18,90 m, Tiefgang 7,50 m.
Der Bug in spezieller Eisbrecherform,
Maschinenleistung zwischen 5400 und 6000 PS.
Laderaum 8000 m3
Besonderer Eisschutz fiir Ruder und Schraube.
Zwei Kräne (a 40 t) kombinierbar zu 76 t. V-förmiger
Rumpf um Eisdruckempfänger, Sonar und Satellitennavigation.

Das Schiff wurde in der ersten Oktoberhälfte 1984 abgeliefert und von der australischen Regierung für ein halbes Jahr gechartert. Auf dem Schiff befindet sich ein deutsches Schiffspostamt, welches einen deutschen Schiffspost-Normstempel mit dem Text : „ANTARKTIS“ führt

.380

 

In der Saison 1984-85 setzte Australien zur Versorgung seiner drei Antarktisstützpunkte Mawson, Davis und Casey sowie der Station auf der Macquarie-Insel ein neues Polarlschiff, das MS. „Icebird“ (Eisvogel), ein. Beim MS.“Icebird“ handelte es sich damals um das modernste Spezialschiff der Welt für den Transport von Gütern und Personen in polare Regionen, besonders in die Antarktis. Es wurde bei der Werft Brand in Oldenburg (Bundesrepublik Deutschland) in Zusammenarbeit mit der Reederei Schulz & Clemensen (Hamburg) und der Hamburgischen Schiffsbauversuchsanstalt konstruiert und gebaut. Es ist das erste Schiff der Welthandelsflotte, welches nach dem 1983 von der Internationalen Schiffahrtsorganisation (IMO) verabschiedeten „Special Purpose-Ship-Code“ (Richtlinien zum Bau von Spezialschiffen) gebaut wurde. Bisher führen alle Nationen ihre polaren Transportautgaben mit herkömmlichen Frachtschiffen der Eisklassen 2 und 3 durch, die jedoch als normale Frachter in der Regel nicht für den Transport von Personal für Polarstationen vorgesehen und zugelassen sind. Das MS. „Icebird“ dagegen kann aufgrund seiner Lecksicherheit mit sieben wasserdichten Abteilungen als Spezialschiff bis zu 200 zusätzliche Passagiere befördern.

ww-icebird

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: