Skip to content
1. Januar 2000 / PolarNEWS

Shackleton GB

Shackleton:  Die RRS  Shackleton wurde im Jahre 1954  von Sölvesborgs Varv A / B bei Sölvesborg , Schweden gebaut. Im Jahre 1955 wurde sie von den Falklandinseln Dependencies gekauft (ab dem Jahr 1962 British Antarctic Survey ). Sie wurde umgerüstet, um mehr Passagiere befördern zu können und gleichzeitig umbenannt in RRS Shackleton.  Antarktiseinsätze machte sie ab der Saison 1955/56.

v-shackleton

Im Jahr 1957 fuhr die Shackleton  vor der Süd-Orkney-Inseln auf  einen Eisberg  und ging dabei fast verloren. Dank einer Reparatur vor Ort war es der Shackleton noch möglich, das 600 Seemeilen entfernte South Georgia zu erreichen. – sie Passagiere und die nicht unbedingt erforderlichen Besatzungsmitglieder wurden von der HMS Protector evakuiert.

Im Jahre 1966 wurde die Shackleton für die erste private Expedition zu einer britischen Antarktisbase bereitgestellt. Die Shackleton war auch vor Ort, als in Deception Island der Vulkan im Dezember 1967 und später noch einmal im Februar 1969 ausbrach. Das Personal der Station Deception musste evakuiert werden.

x3-68dec

Letzttag Postaufgabe – 5 Tage vor dem Vulkanausbruch

p-phy828

Gemäss der British Antarctic Survey diente die Shackleton  dem Natural Environment Research Council (NERC) als ozeanographischen Forschungsschiff und besuchte die Antarktis noch fünf weitere Male, bevor sich NERC-Service im Jahr 1983 zurückzog.
Shackleton wurde 1983 umbenannt und aus dem Südatlantik zurückgezogen.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: