Skip to content
1. Januar 2000 / PolarNEWS

South Orkney

Die Entdeckung war 1821 durch die Robbenfänger Powell und Weddell. 1903 wurde auf Laurie durch Bruce eine Station errichtet und nach Rückkehr der Expedition vom argentinischen Meteorologischen Dienst übernommen – die Station besteht bis zu heutigen Tage unter dem Namen Orcadas. Die Inselgruppe liegt mit 60°40′ nur knapp innerhalb des Territoriums, welcher dem Antarktisvertrag untersteht. Die Entfernung zur antarktischen Halbinsel beträgt 600km. Die Fläche beträgt 622km² und besteht aus der grossen Coronation-Insel im Westen und der viel kleineren, aber besser bekannten Insel Laurie, dazwischen liegen zahlreiche Inselgruppen, wie die Powell-Insel. Die grössten Höhen auf Coronation beträgt 2195m und die Insel ist stark vergletschert.

Das Klima der Insel ist gut durch die meteorologische Station bekannt. 

Die Inselgruppe steht unter wechselnden Einflüssen aus Norden und Süden: im Sommer und Herbst herrscht ozeanischer Einfluss, d.h. die Temperaturschwankungen sind nur gering. Im Winter und Frühjahr ist es kontinentaler Einfluss, d.h. es sind grosse Temperaturschwankungen festzustellen.

 Der wärmste Monat Januar hat +0.2°, der kälteste Monat Juli -8.5°. Die absolut tiefste Temperatur war am 3.August 1904 mit -40.1°. Das Wetter ist meist trüb und neblig und es herrscht meist Westwind. Ende November hat es auf der Station meist noch über 60cm Schnee welcher bis im März wegschmilzt. Die Vegetation ist sehr arm, eine antarktische Wüste, es gibt nur wenige Moose und Flechten an eisfreien Stellen. Es sind einige Vogel- und Pinguinarten vertreten, häufig ist die Weddellrobbe, seltener Seeleoparden Rossrobben und Krabbenfresserrobbe.

Die Süd-Orkneys wurden wegen ihrer Unwirtlichkeit von den Robbenfänger gemieden, von 1908 bis 1915 hatten auch Walfänger eine Station dort. Die Argentinier übernahmen 1904 von der schottischen Expedition die Station Orcadas, welche seither ständig besetzt ist. 1945 wurde ein Depot und eine Hütte in der Sandefjordbucht im äussersten Westen der Coronation angelegt, 1946 überwinterte erstmals ein Beobachtungsstab auf Kap Geddes, einer Halbinsel an der Nordküste von Laurie, diese Station wurde 1947 nach der Signy-Insel verlegt, wo am Ostufer ein guter Ankerplatz ist.

 
 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: