Skip to content
1. Januar 2000 / PolarNEWS

Weddellrobbe

lateinisch: Leptonychotes weddellii

englisch:. Weddell Seal

Alter 

Grösse : bis 3 Meter

Gewicht: bis zu 450 kg

Anzahl: ca. 800’000

Nahrung: Fische, Tintenfische, Krill

Feinde: 

Verbreitung: rund um die Antarktis, auf Eisflächen in der Nähe von Rissen und Löchern.

Besonderheiten: sie hat den namen vom Polarforscher James Weddell, es ist das am weitest südlich lebende Säugetier


Die Weddellrobbe (Leptonychotes weddelli) ist das am weitesten südlich anzutreffende Säugetier. Sie leben nahe der antarktischen Festlandküste entweder auf dem Eis oder im Winter unter dem Eis. Die Tiere sind sehr gross und beide Geschlechter werden bis zu 400kg bei einer Länge von drei Metern. Sie ernähren sich hauptsächlich von Fischen und Tintenfischen und tauchen dabei bis zu 600 Meter tief. Manchmal bleiben sie bis zu einer Stunde unter Wasser. Im Winter lebt sie ständig unter Wasser, muss aber mit den Klauen und Zähnen Luftlöcher offen halten. Nach zehn Jahren sind die Zähne meistens abgenutzt und die Tiere sterben in der Regel weniger durch Räuber oder mangelnde Nahrung, sondern durch die Bedingungen des Eises. Es gibt nur wenige Tiere, die länger als 15 Jahre leben können.

 
 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: