Skip to content
1. Januar 2000 / PolarNEWS

1928-30 US Hubert Wilkins

Die Expedition wurde finanziert von der American Geographical Society und dem Zeitungsmagnaten Hearst. Sie wird deshalb oft auch als Wilkins-Hearst Expedition bezeichnet. Ihr gehörten an : Hubert Wilkins (Leiter) , Ben Eielson (Pilot), Joe Crosson (Pilot) Porter (Mechaniker) und Victor Olson (Funker).

Wilkins verfügte über zwei Flugzeuge. Die Hektoria, ein Walfänger, brachte sie Anfangs November 1928 nach Deception Island, South Shetlands. Hier bestand zu jener Zeit noch eine Walfangstation, deren Einrichtungen Wilkins benutzen konnte und weshalb er auch die Expedition so klein halten konnte. Sein langfristiges Ziel war ein Flug über den Südpol , bezw. sogar über den gesamten antarktischen Kontinent hinweg nis nach „Little America“, der damaligen Station von Byrds 1. Expedition in die Antarktis. Zunächst ging es ihm darum, quasi als Vorbereitung für einen solchen Flug, das Grahamland aus der Luft näher zu erforschen.

Nach einigen mehr lokalen Erkundungsflügen steg Wilkins am 20.12.1928 zusammen mit Eielson zu seinem längsten Flug auf. Er führte sie über das Grahamland hinweg und auf dessen Ostseite südwärts bis zum antarktischen Festland. . Bei 71°21’S und 64°15’W kehrten sie um und hatten bei ihrer glücklichen Rückkehr nach Deception Island über 1300 Meilen zurückgelegt, eine für damalige Verhältnisse bestimmt ausserordentliche Leistung.

Nachdem Wilkins im Frühjahr 1929 Deception verlassen hatte, unter Zurücklassung der beiden Flugzeuge, kehrte er im Dezember desselben Jahres dorthin zurück und nahm die Flüge wieder auf. Diesmal nicht von Deception Island aus, wo sich die Landepiste als sehr ungenügend erwiesen hatte, sondern von Port Lockroy aus. Den geplanten Flug nach Little America schaffte er jedoch nicht. Das Hauptergenis seiner Expedition bestand in der Erkenntnis, dass Grahamland keine Halsinsel darstellte, sondern durch mehrere Kanäle von dem antarktischen Kontinent getrennt ist.
Die Expedition verfügte über einen Doppelringstempel mit der Inschrift „Wilkins Antarctic Expedition / Deception Island“

1930wilkins

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: