Skip to content
1. Januar 2000 / PolarNEWS

Goldschopfpinguin

lateinisch: Eudyptes chrysolophus

englisch:. Macaroni Penguin

Alter bis:10 Jahre

Grösse ca:55cm

Gewicht: 4-5kg

Anzahl:

Nahrung: Krill Krebstiere, Tintenfisch

Feinde:

entdeckt durch:

Verbreitung: Antarktische Halbinsel

Besonderheiten: in der Roten Liste gefährdeter Arten


Der Goldschopfpinguin hat seinen Namen von den gelb-orangenen Federschöpfen (=Goldschopf) an der Seite ihres Kopfs. Sie haben eine Grösse von 70 cm und ein durchschnittliches Gewicht von 4.2 kg. Ihr Vorkommen ist auf die Inseln der Antarktis und Subantarktis beschränkt, dort trifft man sie aber zu Millionen an, wie auf der Heardinsel und auf Südgeorgien. Der Gesamtbestand wird auf 15 Mio Tiere geschätzt. Die Goldschopfpinguine verbringen den Winter auf See und kehren zur Paarungszeit in ihre Kolonien zurück, wo das Weibchen zwei Eier legt, aber meistens nur das zweite, grössere Ei erfolgreich ausbrütet. Nach dem Schlüpfen wird das Junge vom Männchen beschützt, während das Weibchen auf Nahrungssuche ist und immer wieder mit Krill zum Nest zurückkehrt. Später suchen beide Elternteile mach Nahrung bis das junge Ende des Südsommers das Nest verlässt.


 
 


 
 


 
 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: