Skip to content
1. Januar 2000 / PolarNEWS

IAGP – International Antarctic Glaciological Project

IAGP- Dome C – International Antarctic Glaciological Project
q-iagp

Die Franzosen, die gemeinsam mit einem sowjetischen GIaziologen auf der Aussenstation Dome C, oder, wie die Amerikaner sagen, Dome Charlie, im Rahmen des internationalen antarktischen glaziologischen Projekts (I.A.G.P.) Bohrungen durchführten, verwendete das von früheren entsprechenden Unternehmen bekannte Kreiscachet, das hier den Zusatz „Dome C“ führte, sowie einen Kastenstempel.

Bei dem Versuch, die beiden Dome C ausgefallenen Maschinen zu bergen, zerstörte eine Explosion eine dritte Maschine, welche die 40 Mann Bergungskommandos eingeflogen hatte. 735 Meilen von .McMurdo entfernt liegt Dome C,  11 000 ft über dem Meeresspiegel, auf einem eisigen Plateau. Durchschnittswert -40°. Es wurde zum Alptraum der NSF.

Das Forschungsprogramm musste rigoros gekürzt werden. Fällt eine weitere Hercules, ruht die ganze Arbeit; denn eine Maschine muss  stets in Reserve bleiben für Rückflug oder Bergung. Die meisten geplanten Forschungsprojekte mussten für dieses Jahr gestrichen werden. Ein grosser Teil der Wissenschaftler reiste gar nicht erst an, andere verliessen McMurdo gleich nach der Ankunft wieder.

511

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: